Sören Lichtenthäler, Ref. iur.

Dissertationsthema:
„Besitzverbot und Eigentumsschutz"
(FB 03: Abteilung Rechtswissenschaft, Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht, Univ.-Prof. Dr. Volker Erb)

Lebenslauf

ab 01/2020
Referendariat am Landgericht Wiesbaden (OLG-Bezirk Frankfurt a. M.)

08/2016 - 12/2020
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht von Prof. Dr. Volker Erb

Seit 04/2013
Teilzeitstudium der Kulturwissenschaften mit Fachschwerpunkt Philosophie an der Fernuniversität Hagen

10/2011 - 07/2016
Studium der Rechtswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Schwerpunkt Strafrechtspflege/Strafverteidigung)

09/2010 - 08/2011
Freiwilliges Soziales Jahr Kultur im Günter Grass-Haus (Lübeck)

06/2010
Abitur an der Ernestinenschule zu Lübeck

 

Stipendien und Auszeichnungen

07/2016: Linklaters-Preis für das beste Ergebnis in der rheinland-pfälzischen Examenskampagne des Frühjahrs 2016

04/2012-01/2016: Deutschlandstipendium

 

Publikationen

Semesterabschlussklausur – Strafrecht: Delikte gegen die Person – Tinderella auf Abwegen. in: Juristische Schulung (JuS) 06/2017, S. 516-520 (gemeinsam mit Dr. Sebastian Sobota).

Die Konsequenzen der Normentheorie für das Konstrukt der echten Wahlfeststellung, in: Anne Schneider/Markus Wagner (Hrsg.), Normentheorie und Strafrecht, Baden-Baden 2018, S. 177-200 (https://www.nomos-elibrary.de/10.5771/9783845286273-1/ ).

Intersubjektive Konstitution des Selbstbewusstseins? Zur Dialektik von Herrschaft und Knechtschaft in Hegels Phänomenologie des Geistes, in: Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie (ARSP), Band 105 (März 2019), S. 104-123 (https://elibrary.steiner-verlag.de/article/10.25162/arsp-2019-0006).