Philip Lambrix, M.A.

Dissertationsthema:
„Selbst-Ständigkeit. Mobilitätspraxis und Subjektautonomie in Alter und Kindheit"
(FB 02: Institut für Soziologie, Univ.-Prof. Dr. Stefan Hirschauer)

Lebenslauf

11/2015 - 02/2017
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

10/2011 - 09/2015
Studium der Soziologie (M.A.) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.
Abschlussarbeit: „Aufstehen. Selbstverständlichkeit und Selbstständigkeit in der Altenpflege“

09/2010 - 06/2011
Gaststudium der französischen und vergleichenden Literaturwisssenschaft und der Soziologie an der Université Paris-Sorbonne IV in Paris

10/2008 - 09/2011
Studium der Europäischen Literatur und Soziologie (B.A.) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Auszeichnungen und Förderungen

seit 03/2017: Promotionsstipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes

2016: Preis für herausragende Abschlussarbeiten der Deutschen Gesellschaft für Soziologie

2016: Preis für herausragende Abschlussarbeiten des Instituts für Soziologie und des Fachbereichs 02 der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

 

Konferenzbeiträge

2017:
Selb-Ständigkeit. Laufenlernen und Agency. Vortrag auf der gemeinsamen Jahrestagung "Materialitäten der Kindheit. Körper – Räume – Dinge" der Sektionen "Soziologie der Kindheit" und "Soziologie des Körpers und des Sports" der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Trier, 21.-23. September 2017.

2016:
Kinder zu Wort kommen lassen? Stimme, Sprache und Perspektivendifferenz. Vortrag bei der Methodenwerkstatt "Neues für die Werkzeugkiste!? Eine Werkstatt für junge Wissenschaftler*innen rund um Methode und Methodologie in der sozialwissenschaftlichen Kindheitsforschung", Frankfurt am Main, 2.-3. Dezember 2016.

2016:
Fremd-Körper. Altenpflege als Körperöffner. Vortrag auf dem 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, Bamberg, 26.-30. September 2016.