Austausch: Aktuelle Meldungen

News

Jonas Pfisterer schließt Promotion ab

Jonas Pfisterer, Juniormitglied der Gutenberg-Akademie, hat seine Promotion mit dem Titel "Toward nanoscale reactivity mapping under electro-catalytic reaction conditions: Plasmon-enhanced vibrational spectroscopy of the electrochemical gold oxidation and gold oxide reduction" am 15. Oktober 2019 erfolgreich verteidigt. Sie wurde mit "summa cum laude" bewertet.
Wir gratulieren ihm ganz herzlich!
 
 
 
 

Wir begrüßen unsere neue Juniorsprecherin!


Ab dem 1. Oktober 2019 wird Frau Anke Tardel, neben Frau Jennifer Jasmin Konrad, die neue Juniorsprecherin der Gutenberg-Akademie sein.

Sie übernimmt damit die Aufgaben von Frau Linda Harjus, die bislang als Juniorsprecherin für die Akademie tätig war und die mit großer Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft dieses Amt erfüllt hat. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihr!

 

 

 

Tobias Johann schließt Promotion ab

Tobias Johann, ehemaliges Juniormitglied der Gutenberg-Akademie, hat seine Promotion mit dem Titel "Anionic copolymerization: From hydroxamic acid-functional polyethers to block copolymers via statistical copolymerization" mit "summa cum laude" am 1. August 2019 abgeschlossen.
Wir gratulieren ihm ganz herzlich!

 

 

 

Ehemaliges Juniormitglied wird Gastprofessor am Musikdepartment der Columbia Universität

Ab September 2019 bis August 2020 wird unser ehemaliges Juniormitglied, Nicola L. Hein, auf Einladung seines externen Mentors und preisgekrönten Posaunisten, Professor George E. Lewis, für ein Jahr als "visiting scholar" (Gastprofessor) am Musikdepartment der Columbia University in New York forschen können. Diese Forschungsphase ist die Fortsetzung eines bereits von November 2017 bis Juli 2018 durchgeführten Aufenthaltes. Der Fokus dieses Aufenthaltes ist eine Arbeit zur Philosophie der Improvisation mit dem Titel "Improvisation und Skeptizismus". Dieses Projekt ist im Bereich der "Critical Improvisation Studies" verortet, welche am dortigen Institut prominent vertreten sind und in einer interdisziplinären Zusammenarbeit von ForscherInnen aus unterschiedlichen Disziplinen bearbeitet werden. Wir gratulieren Nicola Hein ganz herzlich zu dieser Gelegenheit.

Juniormitglieder kehren von Studienfahrt zurück

In diesem Jahr führte die Studienfahrt elf Juniormitglieder in die Stadt Lissabon (Portugal). Neben einigen interessanten historischen, architektonischen und kulturellen Programmpunkten wie die Besichtigung einzelner Stadtviertel, des Torre de Belém und des Mosteiro dos Jerónismos (beides UNESCO Weltkulturerbe) und des Monumento aos Combatentas do Ultramar, machten die Juniormitglieder einen Tagesausflug in die Stadt Cascais. Eine Tour durch das afrikanische Lissabon eröffnete weitere kulturelle Perspektiven auf das Land und die Stadt. Zudem fand ein Treffen mit den Mitgliedern des Instituts für Linguistik und Literatur der Universidade NOVA de Lisboa statt. Bei dem dortigen DoktorandInnenworkshop bot sich den Juniormitgliedern die Gelegenheit, ihre jeweiligen Promotionsvorhaben vorzustellen und sich mit lokalen WissenschaftlerInnen zu vernetzen.

Während der Studienfahrt hatten die Juniormitglieder die Möglichkeit sich auszutauschen und untereinander besser kennenzulernen. Sie gewannen nicht nur facettenreiche kulturelle Eindrücke von der Stadt und vom Land, sondern konnten auch den wissenschaftlichen Austausch in einem interkulturellen Rahmen herstellen. Ein besonderer Dank gilt daher Herrn Naky Gaglo, der die Juniormitglieder durch die Stadt Lissabon geführt hat (s. Bild) und den WissenschaftlerInnen des Instituts für Linguistik und Literatur der Universidade NOVA de Lisboa.

Ehemalige Juniorsprecherin erhält ALLBUS-Preis 2019

Frau Katharina Kunißen hat zusammen mit den Mitarbeitern des soziologischen Instituts, Debora Eich und Gunnar Otte, für ihre Publikation "Sozialer Status und kultureller Geschmack: Ein methodenkritischer Vergleich empirischer Überprüfungen der Omnivore-Univore These" den ALLBUS-Preis 2019 erhalten.

Die drei Soziologen beschäftigen sich mit dem Konsumverhalten in Bezug auf soziale Schichten, basierend auf der Omnivore-Univore-These von Richard A. Petersen. Weitere Informationen zur Publikation erhalten Sie hier.
Der ALLBUS-Preis wird seit 2010 jährlich von der ALLBUS-Gruppe des GESIS - Leibniz-Institut der Sozialwissenschaften verliehen. Ausgezeichnet werden "herausragende wissenschaftliche Arbeiten, die das Analysepotential von ALLBUS-Daten auf besondere Weise nutzen". Weitere Informationen zum Preis erhalten Sie hier.
Wir gratulieren unserer ehemaligen Juniorsprecherin und den Mitarbeitern des soziologischen Instituts der Johannes Gutenberg-Universität zu diesem Erfolg!

Ehemalige Juniormitglieder bei DIES ACADEMICUS ausgezeichnet

Am Mittwoch, den 27.06.2019, wurden im Rahmen des jährlich stattfindenden DIES ACADEMICUS wieder einige der Preisträgerinnen und Preisträger geehrt – darunter auch vier ehemalige Juniormitglieder der Gutenberg-Akademie.

Frau Dr. Luise Adams, Herr Dr. Thorsten Holzhauser und Herr Dr. Sven Otto haben jeweils den Forschungsförderungspreis der Freunde der Universität Mainz e.V. für ihre Promotion erhalten. Die Vereinigung „Freunde der Universität Mainz e.V.“ wurde 1951 gegründet. Sie hat das Ziel, Forschung und Lehre an der JGU zu fördern und die Verbindungen der JGU zu der Stadt Mainz sowie zum Land Rheinland-Pfalz zu vertiefen. Zudem soll  die Verbindung der Universität zu den Ehemaligen gepflegt werden.

Überdies wurde Herr Dr. Henning Kaufmann mit dem Promotionspreis der Dres. Elke und Rainer Göbel-Stiftung ausgezeichnet. Die „Dres. Elke und Rainer Göbel-Stiftung“ wurde 2017 von Alumni der JGU gegründet. Die Stiftung richtet sich in ihrer Förderung insbesondere an den Fachbereich 08 – Physik, Mathematik und Informatik der JGU. Sie trägt zur Förderung von internationalen Studentinnen und Studenten im Fach Physik bei.

Wir gratulieren der Preisträgerin und den Preisträgern ganz herzlich zu diesem Erfolg!

14. Jahrgang wird in die Gutenberg-Akademie aufgenommen

Am 29.04.2019 fand die feierliche Aufnahme und Verabschiedung der Juniormitglieder statt. Nachdem die Juniormitglieder des Jahrgangs 2017 aus der Akademie verabschiedet wurden, konnte in diesem Jahr bereits der 14. Jahrgang in die Gutenberg-Akademie aufgenommen werden. Die 9 neuen Juniormitglieder kommen aus den Fachbereichen 02, 03, 05, 06, 08, 09 und 10 sowie aus dem Max-Planck-Institut. Musikalische Beiträge des Ensembles Trio Azul umrahmten die Feierlichkeiten.

Foto: © Stefan F. Sämmer (v. l.n.r.): Jennifer Konrad (Juniorsprecherin der Gutenberg-Akademie), Till Lenz (FB08), Univ.-Prof. Dr. Stefan Müller-Stach (Vizepräsident für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs), Anke Tardel (FB06), Univ.-Prof. Dr. Thomas Rigotti (stellvertretender Seniorsprecher der Gutenberg-Akademie), Kevin Schwickert (FB09), Miriam Riedinger (FB05), Davina Höll (FB05), Niklas Huber (MPI), Anne-Kathrin Sieg (FB10), Holger Jacobs (FB03), Miriam Arnold (FB02), Univ.-Prof. Dr. Phillip Harms (Seniorsprecher der Gutenberg-Akademie) und Linda Harjus (Juniorsprecherin der Gutenberg-Akademie).

 

Der neue Gutenberg-Akademie Newsletter

Der aktuelle Gutenberg-Akademie Newsletter ist Online! In diesem Jahr nehmen wir neun neue Juniormitglieder auf und verabschieden zwei geschätzte und engagierte Seniormitglieder aus dem Kreis der aktiven Mitglieder. Außerdem machen wir in dieser Ausgabe auf die Veränderungen im Sprecherkreis aufmerksam und haben ein Interview mit unserer Juniorsprecherin, Jennifer Konrad, über den Gewinn des Deubner-Preises geführt. Des Weiteren machen wir Sie auf die kommenden Veranstaltungen aufmerksam. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!       >> Newsletter 1/2019

 

Juniormitglied erhält Deubner-Preis

Jennifer Konrad, Juniorsprecherin der Gutenberg-Akademie, hat zusammen mit der Mainzer Kunsthistoriker-Projektgruppe "Die Betonisten" (ehem. "Junges Erbe Architektur") den Deubner-Preis 2019 des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker e.V. in der Kategorie Projektpreis erhalten.

Die Gruppe macht durch verschiedene Aktivitäten auf die Bauwerke der Nachkriegsmoderne sowie auf aktuelle Forschungsschwerpunkte aufmerksam. Sie steigern damit das Interesse der Öffentlichkeit an der Kunstgeschichte und der Kunstwissenschaft. Für dieses außerordentliche Engagement wurde ihnen nun der wichtigste Kunsthistorikerpreis Deutschlands verliehen.

Wir gratulieren unserer Juniorsprecherin und ihrer Projektgruppe zu diesem grandiosen Erfolg!

 

 

Foto: © Felix Tauber

 

 

Netzwerkwochenende 2019

Auch in diesem Jahr fand das Netzwerkwochenende unserer Mitglieder in Osthofen (vom 22. bis 23. März 2019) statt. Den neuen Junioren bot sich dadurch die Gelegenheit, die aktiven Mitglieder der Akademie kennenzulernen sowie ihre Dissertationsthemen vorzustellen. Danach wurden Diskussionsrunden eröffnet, die verschiedene Perspektiven auf die Dissertationsprojekte ermöglicht haben. Bei einem gemeinsamen Abendessen konnten sich die Mitglieder zudem austauschen und vernetzen. Ein besonderer Dank gilt den Juniorsprecherinnen der Gutenberg-Akademie, die sich bei der Planung des Wochenendes aktiv beteiligt haben!

Foto: © intern - Gutenberg-Akademie

 

Wir begrüßen unsere neue Juniorsprecherin!


Ab dem 1. Januar 2019 wird Frau Jennifer Jasmin Konrad, neben Frau Linda Harjus, die neue Juniorsprecherin der Gutenberg-Akademie sein.

Sie übernimmt damit die Aufgaben von Frau Katharina Kunißen, die bislang als Juniorsprecherin für die Akademie tätig war und die mit großer Verantwortungs- und Einsatzbereitschaft dieses Amt erfüllt hat. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihr!