Herzlich willkommen bei der Gutenberg-Akademie

Neuaufnahmen von 10 weiteren Juniormitgliedern in die Gutenberg-Akademie in 2016
Neuaufnahmen von 10 weiteren Juniormitgliedern in die Gutenberg-Akademie in 2016
Interdisziplinärer Austausch, individuelle Förderung und Vernetzung - weitere Informationen...
Interdisziplinärer Austausch, individuelle Förderung und Vernetzung - weitere Informationen...
Förderung von Doktorandinnen und Doktoranden sowie jungen Künstlerinnen und Künstlern
Förderung von Doktorandinnen und Doktoranden sowie jungen Künstlerinnen und Künstlern
 

Die Gutenberg-Akademie ist eine 2006 gegründete Einrichtung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und bietet bis zu 25 herausragenden Doktorandinnen und Doktoranden sowie Künstlerinnen und Künstlern (Juniormitglieder) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz einen intensiven und regelmäßigen Austausch mit herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Künstlerinnen und Künstlern (Seniormitglieder). Durch ein spezifisches Mentoring-Modell werden die Juniormitglieder unterstützt und gefördert.

Aktuelle Meldungen

Alumni Mitglied folgt Ruf zur Professur an der Columbia University in New York

Unser ehemaliges Mitglied Prof. Dr. Sebastian Will (2007-2010) wird ab diesem Jahr eine Professur an der Columbia University in New York annehmen. Er wird dort eine neue Arbeitsgruppe aufbauen, die auf dem Gebiet der Experimentellen Quantenphysik forscht und die ultrakalte Atome und Moleküle, die kälteste Materie im Universum, erzeugt. Wir gratulieren ihm ganz herzlich!

Neue Homepage für den künsterischen- und wissenschaftlichen Nachwuchs
Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Erneuerung des Portals für den wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchs – eine Zusammenarbeit
des Gutenberg Nachwuchskollegs (GNK) und des Zentrums für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ) – abgeschlossen ist und die neue Seite nun offiziell zugänglich ist.
Im Rahmen der Umgestaltung wurde nicht nur die Zielgruppe erweitert, sodass nun alle Phasen des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses
angesprochen werden, sondern auch die Informationen systematisch für einen gezielten Zugriff aufbereitet. Mehr Informationen finden Sie hier: hier

Veranstaltung am 21.10.2016 in Kooperation mit GNK ,,Must-have Mentoring?“.

Mentoring-Programme haben sich in der Wissenschaft als Instrument der Nachwuchsförderung und Personalentwicklung – insbesondere von Frauen – fest etabliert.

Während sich der Nutzen von Mentoring für die Geförderten in der persönlichen und beruflichen Entwicklung der Mentees direkt manifestiert, ist der Mehrwert von Mentoring-Programmen für die anbietenden Hochschulen, Unternehmen und Institute weniger offensichtlich. Insbesondere für Hochschulen stellt sich die Frage, wie sinnvoll Investitionen in die Förderung einzelner Nachwuchskräfte sind, wenn diese nach Abschluss ihrer Qualifizierungsphase die Einrichtung verlassen. Wird hier folglich Personalentwicklung für die Konkurrenz betrieben oder handelt es sich bei Mentoring doch um ein Personalentwicklungsinstrument, das über den individuellen Nutzen Einzelner hinausgehend einen strategischen Mehrwert für die Einrichtungen selbst vorweisen kann?

Diese Fragen in den Blick nehmend, richtet das Gutenberg Nachwuchskolleg (GNK) am 21. Oktober 2016 eine Veranstaltung aus, die Mentoring als strategisches Personal- und Organisationsentwicklungsinstrument beleuchtet. In diesem Kontext wird auch der Mehrwert für Mentorinnen und Mentoren thematisiert, die ja - häufig unentgeltlich - ihr Wissen, ihr Können und ihre Netzwerke in die Mentoring-Beziehung einbringen.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Erfolgreicher Round Table am 18.07.2016 in Kooperation mit GFK ,,Interdisziplinarität: Chancen und Herausforderungen “.
@Viatec Beta

@Viatec Beta

Wir bedanken uns für die Vorträge von Jun.-Prof. Dr. Sebastian Lerch „Interdisziplinarität fördern – Wie geht das?“, Univ.-Prof. Dr. Olga Zlatkin-Troitschanskaia "Interdisziplinarität in der Hochschulforschung – Modelle und Instrumente aus dem Forschungsprogramm KoKoHs" und Univ.-Prof. Dr. Doris Prechel und Herr Dr. Johannes Daxenberger (TU Darmstadt) „Interdisziplinarität – Risiken und Nebenwirkungen“. Wieder einmal war der Round Table eine gute Gelegenheit um in dieses interessante Themenfeld Einblick zu gelangen. Wir bedanken uns bei allen, die teilgenommen haben!

Lars Iking ist neuer Juniorsprecher.


Photo_Iking,_Lars

Wir freuen uns Lars Iking als neuen Sprecher der Juniormitglieder begrüßen zu dürfen und bedanken uns ganz herzlich bei Julian Bergmann, der dieses Amt ein Jahr lang mit großer Verantwortungsbereitschaft erfüllt hat .

Erfolgreicher Round Table am 20.06.2016 ,,Akademisierung der Gesellschaft? Folgen steigender Studierendenzahlen“.
@Viatec Beta

@Viatec Beta

Die Vorträge von Frau Dr. Kerstin Burck, Leiterin der Abteilung Planung und Controlling der JGU Mainz, und Herr Prof. Dr. Tanjev Schultz, Professor am Journalistischen Seminar der JGU und langjähriger Redakteur der Süddeutschen Zeitung sowie Mitherausgeber des Sammelbandes „Die Akademiker-Gesellschaft. Müssen in Zukunft alle studieren?“ haben sich als sehr ertragreich und interessant gestaltet.
Einige Fragen, die diskutiert worden sind, sind: Lässt sich der Trend zur „Akademiker-Gesellschaft“ überhaupt empirisch nachweisen? Welche Herausforderungen ergeben sich aus den steigenden Studierendenzahlen für die Hochschulen? Welche arbeitsmarktpolitischen Konsequenzen hat ein Anstieg der Hochschulabsolventen? Was bedeutet diese Entwicklung für die Ausbildungsberufe? Welche Chancen bietet eine Akademisierung für die Gesellschaft?
Wir bedanken uns für eine angenehme und rege Diskussion bei allen, die teilgenommen haben.

Drei Alumni-Mitglieder werden beim Dies Academicus ausgezeichnet

Beim Dies Academicus wurden drei Alumni-Juniormitglieder der Akademie ausgezeichnet. Den Forschungsförderpreis der Freunde der Universität Mainz hat Herr Dr. Sven Bach, betreut durch Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Tremel, erhalten. Den Preis der Peregrinus-Stiftung erhielt Herr Dr. Jakob Schwab, betreut durch Univ.-Prof. Dr. Philipp Harms. Mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität der Hochschule für Musik wurde Frau Melanie Windl, die durch Univ.-Prof. Dr. Peter Kiefer betreut wurde, ausgezeichnet. Wir gratulieren den Preisträgern und den Betreuern ganz herzlich!

Jennifer Antomo schließt Promotion ab
Juniormitglied Jennifer Antomo hat ihre Promotion mit der Note summa cum laude am Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung abgeschlossen. Der Titel ihrer Arbeit lautet "Schadensersatz wegen der Verletzung einer internationalen Gerichtsstandsvereinbarung?".
Wir gratulieren ihr ganz herzlich!
Netzwerkwochenende der Gutenberg-Akademie
Vom 08. bis 09. April fand das diesjährige Netzwerkwochenende der Gutenberg-Akademie in Alzey statt. Dabei hatten die neuen Juniormitglieder die Möglichkeit, ihr Forschungsvorhaben darzulegen. Außerdem fand ein intensiver Austausch zwischen Junior- und Seniormitgliedern der Akademie statt.
Einladung zum TRA & CO Symposium 2016
Symposium zur Eröffnung des TRA&CO-Centers (Center for Translation & Cognition), eines der ersten translationswissenschaftlichen Neurolabore weltweit. Vorträge, Poster-Session und Workshop sind für JGU-Angehörige kostenfrei. Anmeldung, Programm sowie weitere Informationen hier sowie traco@uni-mainz.de.
Julian Bergmann erhält von European Union Studies Association (EUSA) das Ernst Haas Fellowship 2016
Juniormitglied Julian Bergmann wird mit dem Ernst Haas Fellowship 2016 der European Union Studies Association (EUSA) ausgezeichnet. Die EUSA, einer der wichtigsten Fachverbände im Bereich der Studien zur Europäischen Union, fördert mit diesem Preis herausragende Doktoranden, deren Promotionsvorhaben einen wichtigen Beitrag zur EU-Forschung leisten. Der Preis erinnert an das Werk des US-amerikanischen Wissenschaftlers Ernst B. Haas, der insbesondere mit seinen Arbeiten zum Neofunktionalismus die Forschung zur europäischen Integration entscheidend prägte. Wir gratulieren ganz herzlich!
Sven Bach schließt Promotion ab
Juniormitglied Sven Bach hat seine Promotion mit der Note summa cum laude am Institut für Anorganische Chemie und Analytische Chemie abgeschlossen. Der Titel seiner Arbeit lautet "Metastable Phosphates of 3d Metals - Illuminating Fundamental Crystallization and Nucleation Processes".
Wir gratulieren ihm ganz herzlich!
Benedikt Kloss schließt Promotion ab
Juniormitglied Benedikt Kloss hat seine Promotion mit der Note summa cum laude abgeschlossen. Der Titel seiner Arbeit lautet "Measurement of the pi+pi- Cross Section Using Initial State Radiation at BESIII".
Wir gratulieren ihm ganz herzlich!
Vorankündigung: Anna Pikulska veröffentlicht CD
Juniormitglied Anna Pikulska wird eine CD veröffentlichen unter dem Titel: "Die Wies" - Orgelmusik aus der Wieskirche. Weitere Informationen finden Sie hier.